Jana Platau-Wagner: 1 Artikel
Desert Power for the People – Sustainable Development by DESERTEC?
Workshop am 23.-24. Mai 2011, Berlin
Das DESERTEC-Konzept sieht vor, die Sonnenenergie in den Wüsten der Erde zur nachhaltigen Energieversorgung der Menschheit zu nutzen und dadurch einen Beitrag zur Vermeidung des Klimawandels zu leisten. Konkret wird eine afrikanisch-europäische Energiepartnerschaft angestrebt, die den Anteil an erneuerbaren Energien in Europa erhöhen und zugleich der Energiearmut in Nahost und Nordafrika (Middle East and North Africa, MENA) begegnen soll, um zur Entwicklung dieser Region beizutragen. Die großflächige Installation von Kraftwerken zur Nutzung konzentrierter Solarenergie in der Sahara und anderen Wüstengebieten könnte nicht nur den wachsenden heimischen Energiebedarf decken, sondern nach Einschätzung einer Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt auch rund 15% des europäischen Elektrizitätsbedarfs bis 2050 sichern. Welche wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Visionen gibt es für DESERTEC? Welche Kriterien müssen erfüllt sein, um die Nachhaltigkeit des Projektes und die gleichmäßige Verteilung der Gewinne und des Nutzens zu gewährleisten? Wie kann das Projekt zur sozio-ökonomischen Entwicklung in der Region beitragen? Kann es die voranschreitenden Demokratisierungsprozesse in den arabischen Ländern unterstützen, und welche Rolle werden die Zivilgesellschaften dabei spielen?
| keine Kategorie zugeordnet |

weitere Informationen dieses Fenster ausblenden